Aktivkohle als Allroundmittel im Urlaub

Die Aktivkohle ist durchaus ein richtiges Allroundmittel. Mit ihr kann man nicht nur Zähne aufhellen, und den Körper entgiften, sondern auch noch viele andere Dinge tun. Dieses Mittel gibt es bereits seid über 2500 Jahren. Es wurde erstmalig im Orient angewendet. In Ägypten wurde es als ein Heilmittel für Magen und Darmprobleme schriftlich niedergelegt. Das bedeutet auch heute noch für viele Menschen, dass sie Aktivkohle immer in der Reisetasche haben, denn man weiß ja nicht, was einem im nächsten Urlaub erwartet. Weiße Zähne dank Aktivkohle Man mag es kaum glauben, aber sich Aktivkohle kaufen kann dafür sorgen, dass sich die Beläge von den Zähnen lösen und diese heller erscheinen. Da der Mensch durch Tee, Kaffee und hin und wieder auch Wein seinen Zähnen sogenannte Tannine auf den Hals hetzt, verfärben

Weiterlesen

Mit Kaffee die Leistung steigern

Viele Sportler haben Kaffee für sich entdeckt, weil dieser nachweislich zu besseren Sport Ergebnissen führt. Dies kann natürlich auch im Radsport eingesetzt werden. Niemand kann einen verbieten, Kaffee zu trinken. Dies gilt nicht als Dopingmittel. Doch wie schafft man das Potenzial von Kaffee wirklich richtig aus. Darum machen sich die wenigsten Gedanken. Sie trinken einfach Kaffee und glauben dadurch entweder stärker, schneller oder dünner zu werden. Der richtige Einsatz von Kaffee im Sport Nicht viele wissen, dass es einige Zeit braucht bis das Koffein in den Blutkreislauf eintritt. Erst nach circa einer Dreiviertelstunde können die positiven Eigenschaften im Körper abgerufen werden. Also ist es gerade für Radsportler sehr wichtig darauf zu achten, dass man bereits die 45 Minuten vor dem Training dazu genutzt, um gemütlich eine Tasse Kaffee zu trinken.

Weiterlesen